Entdecken Sie die Golgi-Punkt Schmerztherapie als wohltuende Gesundheitserfahrung

Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Bewegungsapparates plagen hierzulande jeden Tag Millionen von Menschen. Grundsätzlich haben sehr viele Arten von Schmerzen im Bewegungsapparat mit verkürzten Muskeln oder aber einem veränderten Fasziengewebe zu tun. Unbewusst entstehen so oftmals Fehlhaltungen bzw. eine nicht ausbalancierte Statik im gesamten Bewegungsapparat, worunter auf lange Sicht die Gelenke leiden werden. Schmerzen sollten von Betroffenen frühzeitig ernst genommen werden, da sie ein spürbares Warnzeichen des Körpers sind.

Wir bieten Ihnen in unseren modernen Praxisräumen vielfältige Behandlungswege, um die Körperbalance neu zu finden und gezielt gegen Schmerzen und Verspannungen vorzugehen. Hier möchten wir Ihnen ganz in diesem Sinne die Golgi-Punkt Schmerztherapie als Ergänzung oder auch Alternative zu einer Triggerpunktmassage vorstellen.  

Wirkung und Zusammenhänge dieser Schmerztherapie: der Golgi-Sehnenapparat

Mit der Golgi-Punkt Schmerztherapie bieten wir Ihnen eine wohltuende Art der gezielten manuellen Druckpunktbehandlung, die an den sehnigen Ansätzen der Muskulatur ihren Ursprung findet. Benannt wird diese Form der manuellen Drucktherapie nach dem italienischen Professor für Pathologie Camillo Golgi. Nach ihm wurde auch der diesbezüglich relevante Sehnenapparat benannt. Kennzeichnend für die Schmerztherapie nach Golgi ist eine schnelle Wirkung, die auf der intensiven Stimulierung des Sehnenapparates beruht. Im Grunde genommen wird bei der Behandlung ein gezielter Nervenreflex erzeugt, der nach der Weiterverarbeitung im Rückenmark die betroffene Muskelpartie entspannt. Diese manuelle Form der Schmerztherapie basiert auf der Nutzung der natürlichen Physiologie so genannter Propriozeptoren. Zudem werden bei der fachmännischen Behandlung auch freie Nervenendigungen im so genannten faszialen Bindegewerbe stimuliert, wodurch es zu einer verbesserten Durchblutung und intensiveren Entspannungsimpulsen kommt. 

Wie läuft eine Golgi-Behandlung in unseren Räumen ab?

In einem persönlichen Vorgespräch wird auf Ihre Anamnese und die körperlichen Beschwerden eingegangen, um eine individuelle und effektive Behandlung von Beginn an zu gewährleisten. Während der Golgi-Schmerztherapie wird durch sanften, aber gezielten Druck auf definierte Pressurpunkte spürbar gegen Muskelverhärtungen vorgegangen. Die Dauer für jeden Pressurpunkt kann bei der Behandlung bis zu 2 Minuten betragen. Ziel ist es, der von Golgi beschriebenen Anatomie des Sehnenapparates zu folgen und verkürzte bzw. verhärtete Muskeln gezielt zu behandeln. Das obergeordnete Ziel dieser anerkannten Schmerztherapie ist es, den Druck auf Wirbelsäule und Gelenke zu minimieren und auf diesem Wege eine sofortige Linderung der Schmerzen herbeizuführen. Nach der Behandlung sollte die entsprechende Muskelpartie durch spezielle Körperübungen gedehnt werden, um für nachhaltige Behandlungseffekte zu sorgen. Gerne erläutern wir Ihnen auch, wie Sie solche und weitere gesundheitsaktiven Elemente in Ihren Alltag integrieren können.      

Überblick: Bei welchen Symptomen kommt die Golgi-Schmerztherapie in Frage?

  • Gelenkschmerzen (insbesondere Hüfte und Knie)
  • Schmerzen im Bereich von Nacken und Schulter
  • Rückenschmerzen (jeder Bereich der Wirbelsäule)
  • Missempfindungen wie Kribbeln
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Fersensporn
  • Muskelhartspann
  • Skoliosen
  • Ischias-Probleme
  • Neuralgien

Was kann die Golgi-Schmerztherapie für Ihre Gesundheit leisten?

Viele unserer Patienten zeigen sich positiv davon überrascht, dass die Behandlung schnell zu einer Linderung der Beschwerden beitragen kann. Ein greifbarer Vorteil dieser Schmerztherapie ist, dass die behandelte Muskelpartie sich entspannt. Diese Behandlungsform empfiehlt sich sowohl bei akuten als auch chronischen Beschwerden. Die Behandlungsdauer hängt von diesem Faktor und vom Ihrem persönlichen Wohlbefinden ab. Insofern lohnt sich dieser Therapieansatz als Alternative auch für chronische Schmerzpatienten. Zu beachten ist, dass die Muskulatur nach der Behandlung wieder in das vorherige Haltungsmuster zurückfallen kann, zumal viele unserer Bewegungen unbewusst ausgeführt werden. Daher empfehlen wir, weitere sinnvolle Therapiemethoden anzuwenden, um ein ganzheitlich überzeugendes Behandlungsergebnis anzustreben.
In diesem Sinne legen wir Ihnen eine fachmännische Triggerpunktmassage ans Herz, deren spezifische Wirkweise wir Ihnen gerne persönlich erläutern. Unter Triggerpunkten versteht man kleine Verklebungen bzw. Verhärtungen einzelner Muskelfasern mit dem umschließenden Bindegewebe. Dies hat zur unangenehmen Folge, dass Schmerzen in den umliegenden Körperregionen ausgelöst werden. Noch gravierender können die gesundheitlichen Folgen sein, wenn dadurch dauerhaft eine falsche Körperhaltung eingenommen wird, die ihrerseits wieder zu Muskelverspannungen führt.         

Golgi-Schmerztherapie: Nehmen Sie Ihr eigenes Wohlbefinden aktiv in die Hand

Mit uns dürfen Sie wohltuende Gesundheitswege gehen, mit denen Sie Ihr Wohlbefinden wieder spürbar verbessern können. Schmerzen und vor allem solche chronischer Art sollten nicht hingenommen werden, da die Lebensqualität sehr stark darunter leiden kann. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Behandlungsprogramm, das von Ihrem persönlichen Beschwerdebild ausgeht. Mit uns können Sie auch die Kraft der Natur in Form von ausgewählten homöopathischen Präparaten nutzen.

Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung und darauf, Sie schon bald persönlich in unseren gesundheitsaktiven Behandlungsräumen begrüßen zu dürfen!

 

Mobil:
+49 (0)170 9571802 (Sergius Sellentin)
+49 (0) 1575 6459515 (Alexander Sellentin)

Email: info@naturheilpraxis-sellentin.de

© 2015 Naturheilpraxis Sellentin. All Rights Reserved. Designed By L.THEME

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Nutzung unsere Webseite. Mit der Nutzung erklaeren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung OK, verstanden